Normalerweise ist bei Windows als Standard-Browser der Internet Explorer, auch kurz IE genannt, im Computer hinterlegt. Selbstverständlich kann man selbst entscheiden, welchen Browser man zum Internet-Surfen verwenden möchte. Um nicht jedes Mal manuell den Browser einstellen zu müssen, kann man in seinem Computer die Einstellung des Standard-Browser auf Firefox ändern. Somit surfen Sie dann immer automatisch mit Mozilla Firefox.

Zur Änderung des Standard-Browser gehen Sie wie folgt vor:

Klicken Sie oben auf Extras und dann auf Einstellungen.

Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem Sie dann auf den Button Allgemein klicken.

Bei Systemeinstellungen machen Sie ein Häkchen vor Beim Starten überprüfen, ob Firefox der Standard-Browser ist.

Im Anschluss klicken Sie auf den Button rechts daneben Jetzt überprüfen, damit Sie sehen, welcher Browser derzeit als Standard-Browser aktiviert ist.

Sollte ein anderer Browser aktiv sein, öffnet sich ein neues Dialogfenster mit folgendem Inhalt: Firefox ist momentan nicht als Ihr Standardbrowser festgelegt. Möchten Sie ihn zu Ihrem Standardbrowser machen? Beantworten Sie die Frage mit einem JA und klicken abschließend auf OK um Ihre Einstellung zu speichern.

Sollte jedoch Firefox bereits als Standard-Browser eingestellt sein, erscheint nur ein Info-Fenster, welches Sie nur wieder schließen müssen.

Von Firefox Power

Für alle die mich noch nicht kennen, hier eine kurze Selbstvorstellung: Wendelin ist 36 Jahre alt und wohnt in einer kleiner Stadt Homburg bei Saarland. Er hat ein Weiterbildung als Web Designer abgeschlossen (Web Entwicklung). In seiner Freizeit ist er Vater von Zwei Kinder, Freelancer, Technikliebhaber sowie absoluter Film- und Serienfan. Immer wieder versucht er sich mit Erfolg an Web Projekten im Bereich Web Entwicklung und Web Design.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.