PLATO e1ns ist die webbasierte Product Innovation Platform zur optimalen Gestaltung des Produktentstehungsprozesses. Transparente Entwicklungsprozesse, ein gemeinsames Systemverständnis und eine vernetzte Zusammenarbeit liefern dabei die Basis für eine wirtschaftliche, schnelle und erfolgreiche Produktentwicklung – von der Idee bis zum Produkt. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/126383 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Lübeck (ots) –

PLATOs FMEA Software ist nicht nur technologisch führend, sondern erzeugt Übersichtlichkeit in der System- und Risiko-Analyse („quickly, simply, and clearly“ lt. GDR Studie, 2022). FMEA Cloud-Lösungen sind auf dem Vormarsch. Spätestens, wenn Entscheidungen über einen Systemwechsel oder die Neueinführung einer FMEA Software anstehen, werden verstärkt diese Lösungen in den Auswahlprozess einbezogen. PLATO e1ns bildet die Basis für zukunftssichere und zukunftsweisende Produktentwicklungen, normenkonform nach AIAG/VDA, IATF 16949, ISO 14971 etc. Zudem erlaubt sie durch ihre Flexibilität und Offenheit die einfache und sichere Zusammenarbeit mit Fremdsystemen.

Unternehmen jeder Größe, vom Startup bis zum Weltkonzern, können die leistungsstarke e1ns-Cloud-Technologie für ihren kollaborativen Produktentwicklungsprozess nutzen. Ganz einfach per Web-Zugriff – ohne Installationsaufwand und IT-Kenntnisse. Wahlweise bietet PLATO neben inhaltlichen FMEA Paketen drei Abrechnungsmodelle für Lizenzen: On-Premises, Public-Cloud oder Private-Cloud.

PLATO e1ns fördert nicht nur die modellbasierte Zusammenarbeit (MBSE) technischer Disziplinen, sondern ermöglicht durch den einzigartigen Lessons Learned Prozess systematisches Lernen aus eigenen Erfahrungen. Wie kein anderes FMEA System lassen sich mit dem geregelten Freigabeverfahren Vorlagen prüfen, freigeben und für einen definierten Nutzerkreis veröffentlichen. Neue Erkenntnisse werden an die Verantwortlichen übermittelt und die Vorlage aktualisiert.

PLATO e1ns bietet eine Vielzahl an Methodenblättern, vom Anforderungsmanagement bis zum Test (DVP&R). Die FMEA ist mit weiteren Qualitätsmethoden (bspw. FMEDA) vernetzt und eine Durchgängigkeit der Daten ist gewährleistet. Weitere QM- und Analyse-Methoden lassen sich für den unternehmenseigenen Entwicklungsprozess ergänzen und bei Bedarf individuell um Berechnungen, zusätzliche Daten und Auswertungen anpassen.

In der Zeit vom 3.- 6. Mai 2022 wird die PLATO AG als Aussteller in Halle 8 Stand 8301 auf der Control in Stuttgart sein. Auf der internationalen Fachmesse für Qualitätssicherung präsentieren mehr als 900 nationale und internationale Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen zur Qualitätssicherung.

Pressekontakt:

PLATO AG
Marketing & PR
Julia Meyer-Holderbaum
Maria-Goeppert-Str. 15
23562 Lübeck
Tel.: +49 451 93 09 86-17
E-mail: julia.meyer-holderbaum@plato.de

Original-Content von: PLATO AG, übermittelt durch news aktuell

Von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.