Guthabenkarten zu Weihnachten so beliebt wie noch nie / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/64382 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/game – Verband der deutschen Games-Branche“

Berlin (ots) –

– Mehr als 19 Millionen Deutsche planen, Guthabenkarten zu Weihnachten zu verschenken – mehr als doppelt so viele wie noch 2019
– Games, Filme und Serien sowie E-Books sind die Top-Kategorien Ob Games, Filme oder E-Books: Immer mehr Medien werden digital konsumiert – entweder im Einzelkauf auf Download-Plattformen oder über Online-Dienste beispielsweise als Stream. Dieser Trend macht Guthabenkarten für die unterschiedlichsten digitalen Plattformen als Weihnachtsgeschenk immer beliebter. In diesem Jahr kommt hinzu: Durch den Lockdown kurz vor Weihnachten sind die Guthabenkarten noch attraktiver geworden. Sie lassen sich häufig auch online kaufen und können nach der Bescherung direkt und auch digital eingelöst werden. Während 2019 noch 8,5 Millionen Deutsche planten, Guthabenkarten zu Weihnachten zu verschenken, sind es in diesem Jahr mehr als 19 Millionen Menschen und damit mehr als doppelt so viele. Das gab heute der game – Verband der deutschen Games-Branche auf Basis einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov bekannt. Danach sind Games die beliebteste Kategorie bei den Guthabenkarten: Insgesamt planen mehr als 5,5 Millionen Menschen, Games-Guthaben zu diesem Weihnachtsfest zu verschenken. Eine deutliche Steigerung zum Vorjahr: 2019 waren es noch etwas mehr als 3,5 Millionen Menschen. Auf Platz zwei folgen Guthabenkarten für Filme beziehungsweise TV-Serien, die 5,3 Millionen Menschen planen zu verschenken. Platz drei nimmt hauchdünn Guthaben für E-Books (5 Millionen Menschen) noch vor Musik (5 Millionen Menschen) ein.

„Guthaben für Download-Plattformen und Online-Dienste rund um Games, Filme und E-Books werden in diesem Jahr millionenfach unter Weihnachtsbäumen in Deutschland liegen. Nicht nur der Trend zu Online-Mediendiensten treibt diese Entwicklung an, sondern auch der Lockdown rund um das Weihnachtsfest. Die Guthabenkarten können nicht nur digital gekauft, sondern auch online eingelöst werden. Damit ermöglichen sie in Zeiten von Corona gute und sichere Unterhaltung“, sagt game-Geschäftsführer Felix Falk.

Informationen zur Umfrage

Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 2.0234 Personen zwischen dem 26. und 29.10.2020 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 16 Jahren.

game – Verband der deutschen Games-Branche

Wir sind der Verband der deutschen Games-Branche. Unsere Mitglieder sind Entwickler, Publisher und viele weitere Akteure der Games-Branche wie Esport-Veranstalter, Bildungseinrichtungen und Dienstleister. Als Mitveranstalter der gamescom verantworten wir das weltgrößte Event für Computer- und Videospiele. Wir sind zentraler Ansprechpartner für Medien, Politik und Gesellschaft und beantworten Fragen etwa zur Marktentwicklung, Spielekultur und Medienkompetenz. Unsere Mission ist es, Deutschland zum besten Games-Standort zu machen.

Pressekontakt:

Martin Puppe
game – Verband der deutschen Games-Branche e.V.
Friedrichstraße 165
10117 Berlin
Tel.: 030 2408779-20
E-Mail: martin.puppe@game.de
www.game.de
Twitter: @game_verband
Facebook.com/game.verband
Instagram: game_verband

Original-Content von: game – Verband der deutschen Games-Branche, übermittelt durch news aktuell

Von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.